Boris Bizjak - Querflöte und Barockflöte

lmfl teacher boris bizjak

LMFL Courses:

Llandovery

 

Der in London ansässige slowenische Flötist Boris Bizjak schloss sein Studium an der Ecole Normale de Musique de Paris „Alfred Cortot‟ unter dem renommierten französischen Flötisten Pierre Yves Artaud mit dem Titel „Diplôme Supérieur de Concertiste” ab.

Bizjak hat mehrere nationale und internationale Querflötenwettbewerbe gewonnen, darunter jeweils den ersten Preis in der International Flute Competition in der Picardie (Frankreich) und in der Slovenian National Flute Competition sowie zwei erste Preise in der Slovenian National Chamber Music Competition.

Er gab im Rahmen der Slovenian Association for Young Musicians mehrere Konzerte und erhielt vom Slovenian Ministry of Culture ein Stipendium für ein Aufbaustudium im Ausland.

Als Solist und Kammermusiker ist er unter anderem in Slowenien, Frankreich, Italien, Deutschland, Österreich, Zypern, Kroatien, Serbien, Japan und China, im Vereinigten Königreich sowie in den Niederlanden und den USA in Konzerthallen wie der Beijing Concert Hall, dem Konzerthaus Berlin, der Lisinski Concert Hall in Zagreb, der slowenischen Philharmonie, der Gallus Hall im Dom von Cankarjev, in St John Smith Square und in St Martin-in-the-fields aufgetreten.

Bizjak spielte außerdem als Solist mit dem Kammermusikorchester der slowenischen Philharmonie unter der Leitung von Dimitry Sitkovetsky, dem City of London Chamber Orchestra, dem London Euphonia Orchestra, dem Symphonieorchester des National Theatre Maribor unter der Leitung von Milivoj Šurbek, den Solisti Divini und den London Brandenburg Soloists.

Seine erste CD „Music for two Flutes and Piano‟, die er gemeinsam mit dem Flötisten Marko Zupan und der Pianistin Yoko Misumi eingespielt hat, umfasst das zum ersten Mal aufgenommene Stück „Duet in C Minor‟ von Johannes Frederik Fröhlich und die für zwei Querflöten neu arrangierte „Sonate in D für Zwei Klaviere‟, KV 448/375a, von W. A. Mozart.

Kürzlich hat er außerdem eine CD mit der Pianistin Maria Canyigueral eingespielt.

Bizjak ist Mitbegründer von Hedone Records. 2016 wurde er im Rahmen der Global Music Awards für seine Tätigkeit als Toningenieur für das Album der Violinistin Lana Trotovšek und der Pianistin Maria Canyigueral mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.

Darüber hinaus war er Mitbegründer des Blackheath International Chamber Music Festival und einer der Gründer der London Brandenburg Soloists, bei denen er Barockflöte spielt.

Vor seinem Umzug nach London unterrichtete Bizjak von 1999 bis 2003 und von 2007 bis 2011 an der Junior State Music School in Slowenien Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren. Außerdem hat er Meisterkurse in Slowenien und Zypern abgehalten. Seit 2015 besucht er auch jährlich Japan, um dort aufzutreten und Meisterkurse zu geben.

 

„Boris Bizjaks Darbietung war ein Triumph. Seine Technik hat sich komplett über die Grenzen hinweggesetzt, vor denen der Interpret dieses Instruments normalerweise kapitulieren muss.‟

Jure Dobovišek, Dnevnik

 

Videos:

C. Chaminade: Concertino pour Flûte, Op.107

Mozart – Concerto for Flute, Harp and Orchestra in C major, K 299

F. Borne: Carmen Fantasy (Complete)

Prokofiev Flute Sonata, Op. 94 / Boris Bizjak, Simon Lane

CPE Bach Flute Concerto in D minor, Wq. 22 (H. 425) / Cadenza by Boris Bizjak