Lana Trotovsek - Violine

 LMFL Courses:

Violin

Llandovery Main Course

 

 

Die Violinistin Lana Trotovsek hat aufgrund ihres ausdrucksstarken Spiels und ihrer einzigartigen Musikalität durch die Bank die Bewunderung des Publikums errungen.

Die Washington Post nannte sie „voller Strahlen“ und lobte ihren „klaren, eleganten Ton mit einem musikalischen Gespür für die Phrasierung und einer makellosen Intonation“. Sie hat bereits viele Hörer mit ihrem „warmen Klang und ihrer fantastischen Technik“ (La Vanguardia) verzaubert und besitzt ein Talent dafür, Stücke „frisch, tiefgehend und voller Einblicke“ zu interpretieren (Broad Street Review).

Seit ihrem Debüt im Jahr 2012 mit dem Mariinsky Theatre Orchestra unter der Leitung von Valery Gergiev ist Lana Trotovsek mit einigen der weltbesten Orchestern aufgetreten. 2014 ging sie mit den Moscow Soloists und Yuri Bashmet auf Tournee, und kürzlich spielte sie Prokofievs Erstes Violinkonzert zusammen mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Gianandrea Noseda. 2015 und 2016 war sie unter anderem mit dem Orchestra Teatro Verdi unter der Leitung von Tan Dun, den philharmonischen Orchestern von Slovenien, Shanghai, Sarajevo und Zagreb, dem RTV Slovenia, dem Kalamazoo Symphony Orchestra und dem Chamber Orchestra of Philadelphia auf der Bühne zu sehen. Nach dem Auftritt mit Letzterem beschrieb sie der Philadelphia Inquirer als „neue Interpretin, die man im Auge behalten sollte“.

Trotovsek spielte bereits in einigen der renommiertesten Konzerthallen der Welt, darunter die Wigmore Hall, das Konzerthaus in Wien, das Teatro la Fenice in Venedig, das Concertgebouw in Amsterdam und das Muziekgebouw in Eindhoven. Ihr großes Talent führte sie außerdem nach China, Japan, Kanada und die USA sowie in die Vereinigten Arabischen Emirate. Trotovsek ist unter der Leitung vieler angesehener Dirigenten wie George Pehlivanian, Hans Graf, Uros Lajovic, Barry Wordsworth und Andres Mustonen aufgetreten.

Sie war außerdem bei vielen renommierten internationalen Festivals auf der Bühne zu sehen, darunter Rheingau, Aix en Provence, Shanghai International Arts Festival, Festival Internacional de Santander, Emilia Romagna, Ljubljana, Dubrovnik, Bad Kissingen, St Magnus International und Aldeburgh.

Trotovsek wurde in Ljubljana, Slowenien geboren und entstammt einer Musikerfamilie. Im Alter von vier Jahren begann sie unter Majda Jamsek mit dem Geigenunterricht. Später besuchte sie das Mozarteum in Salzburg, wo ihr Mentor Ruggiero Ricci das außergewöhnliche Talent der Siebzehnjährigen erkannte.

Sie führte ihr Studium dann an der Musikakademie der Universität von Ljubljana unter Volodja Balzalorsky und Primoz Novsak fort.

2005 wurde sie für ihre Leidenschaft und Fähigkeiten mit dem Prešeren Award ausgezeichnet, dem höchsten akademischen Preis für Künste in Slowenien. Sie erhielt ihn für ihre Interpretation des Violinkonzerts von Khachaturian mit der slowenischen Philharmonie unter der Leitung von George Pehlivanian.

Von 2006 bis 2011 war sie zusammen mit dem Cellisten Stjepan Hauser und der Pianistin Yoko Misumi Teil des Greenwich Piano Trios. In dieser Formation gewann sie in Kammermusikwettbewerben in ganz Europa den Solti Foundation Award, den Tunnell Trust Award und weitere erste Preise. Ihre Mentoren waren dabei der Cellist des Beaux Arts Trio, Bernard Greenhouse, der Pianist Menahem Pressler und Stephen Kovachevich.

Trotovsek führte ihr Studium am Trinity College of Music unter Vasko Vassilev, Boris Brovtsyn und Rivka Golani und am Royal College of Music in London unter Itzhak Rashkovsky fort und wurde mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet.

Von 2011 bis 2013 war sie die erste Violinistin des Badke String Quartet, mit dem sie die Melbourne International Chamber Music Competition gewann.

Lana Trotovsek lebt in London und ist Professorin am Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance.

Sie hält enge Beziehungen zu ihrem Heimatland aufrecht und tritt dort regelmäßig auf. Außerdem ist sie Gastprofessorin an der Academy of Music in Ljubljana. Sie spielt auf einer Pietro-Antonio-dalla-Costa-Violine von 1750.

 

Interview with violinist Lana Trotovsek

https://www.youtube.com/watch?v=TtLi6iz1svo&index=3&list=RDpzdcsJocD3Y
https://youtu.be/pTCTaKrLC0Y
https://www.youtube.com/watch?v=Bnu0ssUmh2s
https://www.youtube.com/watch?v=dhqSPP-_I5A
https://www.youtube.com/watch?v=b5fmSVA4GA0&index=1&list=RDpzdcsJocD3Y
https://www.youtube.com/watch?v=c20d5f5wYBg