Madeleine Mitchell - Violine

LMFL Courses:

Meisterkurse, Einzelunterricht

Llandovery

Firenze

 

 

Professorin am Royal College of Music in London. Madeleine Mitchell zählt zu den herausragendsten Violinistinnen Großbritanniens. Sie verfügt über ein breites Repertoire, mit dem sie bereits in über 40 Ländern als Solistin und Kammermusikerin aufgetreten ist. Madeleine ist auch als Lehrerin sehr gefragt; sie unterrichtet Meisterkurse in der ganzen Welt und war Finalistin in den European Women of Achievement Awards und den Creative Briton Awards.

Während ihrer Ausbildung am Royal College of Music gewann sie die Tagore Goldmedaille; seit 1994 ist sie dort selbst als Professorin tätig.

Unterstützt von einem Fulbright/ITT-Stipendium absolvierte Madeleine 1981 ein Masterstudium in New York und studierte mit Delay, Weilerstein und Rosenberg an den Musikkonservatorien Eastman und Juilliard.

Sie ist für ihre Aufführungen und ihre ideenreiche Programmgestaltung bekannt, und ihre Auftritte werden häufig in Fernseh- und Radioprogrammen in Australien, dem Nahen Osten, Europa und Südafrika sowie in BBC-Programmen übertragen. Madeleine repräsentierte Großbritannien im Rahmen des „UK in NY“-Festivals mit Auftritten im Lincoln Center, dem Opernhaus in Sydney und dem Seoul Center for the Arts. Sie hat umfangreiche Tourneen für den British Council absolviert und verfügt über eine von Kritikern gefeierte, für den Grammy und die BBC Music Awards nominierte Diskografie: Diese umfasst neben Werken, die von vielen bekannten Komponisten speziell für sie geschrieben wurden, auch Lieder für Violine, mehrere Alben mit britischer Musik sowie das häufig empfohlene Messiaen ( Quartet for the End of Time mit Joanna McGregor), das bereits auf den BBC Proms aufgeführt wurde.

2014 wurde ihre Aufnahme als Solistin mit der Capella Nova zum BBC Choral Recording of the Month gewählt. Madeleine kann auf Auftritte mit den größten Orchestern in ganz Europa zurückblicken. Zu den Highlights gehören das Violinkonzert von Stravinsky mit dem Polish Radio Symphonieorchester im Rahmen der ISCM Masters of C20 Musik in Warschau, Vaughan Williams „The Lark Ascending“ mit der St Petersburger Philharmonie und ihr Auftritt als Gastmusikerin auf dem Canberra International Music Festival 2013, Auftritte mit dem Czech Radio Symphonieorchester, den Württemberg und Music Kammerorchestern, dem Royal Philharmonic Orchestra und anderen Londoner Orchestern, dem Karlovy Vary Orchester auf Tournee und dem Orchestra de Bahia Brazil sowie Konzerte für den Sender BBC. Sie leitet Violinkonzerte von Komponisten wie Vivaldi und Bach, gab den Auftrag für ein einzigartiges „Konzert“ für Violine mit Stimmen von Jonathan Harvey, Thierry Pecou and Roxanna Panufnik, spielte in Premieren auf dem Bath Festival und Spitalfields Festival und war an der großen, vom englischen Arts Council unterstützten Perkussionisten-Kollaboration FiddleSticks beteiligt, die die Aufnahme des Lou Harrison Violinkonzerts mit dem Percussion Orchestra umfasste. Zusätzlich war Madeleine als Leiterin von „The Red Violin“ tätig, das erste internationale Festival, das der Geige im Kontext anderer Künste gewidmet ist und in Cardiff abgehalten wurde (Schirmherr: Lord Menuhin). Sie war früher als Leiterin des Bridge String Quartet tätig und ist aktuell Direktorin des Londoner Kammermusik-Ensembles.

 

 

VIDEOS

Madeleine Mitchell violin & Menuhin, Red Violin Festival

https://www.youtube.com/watch?v=BfWru33Hh9w

https://www.youtube.com/watch?v=PtViN1w8bxY

https://www.youtube.com/watch?v=XnAADx4o3ok

https://www.youtube.com/watch?v=EoH6F5tzurY

https://www.youtube.com/watch?v=87Oq-WKoDNs

https://www.youtube.com/watch?v=7w1yNA0IY2s